,

Wie kann man eigentlich Backlinks aufbauen?

Backlinks aufbauen

Das Konzept von Google beruht auf der Idee, dass jede Webseite mit einer anderen weltweit irgendwie miteinander verbunden ist. Je häufiger eine Seite auf weiteren Seiten erwähnt wird, umso relevanter und besser ist sie. Dieses anfänglich einfache Konzept, das heute um zahlreiche Faktoren erweitert wurde, war die Grundlage Suchergebnisse Nutzern anzuzeigen.

Backlinks sind für Seiten ein entscheidender Qualitätsfaktor und ausschlaggebend, der Online Marketing Coach unterstützt dich dabei Links aufzubauen. Nur qualitativ gute Links werden von Suchmaschinen gut bewertet und bringen Seiten im Ranking nach vorne. Daher ist es wichtig, dass du gezielt gute Backlinks aufbaust, die auch Leser bringen.

Qualitative Unterschiede

Als bekannt wurde, dass sich Backlinks sehr positiv auf das Ranking auswirken, gingen Unternehmen dazu über einzelne Wörter zu kaufen, mit denen ihre Seite verlinkt wurde. Dies war natürlich nicht im Sinne von Suchmaschinen wie Google. Diese künstlich erzeugten Links verfälschten die Ergebnisse und hatten nichts mit einem natürlichen Aufbau zu tun. Daher wurden die Bewertungen von Seiten rasch nachgebessert und es wird besonders darauf geachtet, dass Seitenverantwortliche auf natürlichem Wege Backlinks aufbauen. Dies bedeutet allerdings nicht, dass Seitenadministratoren darauf warten müssen, dass Nutzer ihre Seiten verlinken, sie können selbst Backlinks aufbauen.

Gute Backlinks erstellen

Wenn du Backlinks aufbaust, dann gibt es einige Faktoren, auf die du achten solltest, dass es ein guter Backlink wird. Dazu gehört in erster Linie der Anchor Text, in dem der Link eingebettet ist. Der Anchor Text ist nichts anderes als eine Phrase, die die Zielseite beschreibt und hinter der sich der Link befindet. Der Anchor Text wird von den Suchmaschinen auch bewertet und nach Relevanz für bestimmte Suchanfragen sortiert. Suchmaschinen operieren auch über Landeskennungen, was bedeutet, dass ein gekaufter Link in den USA schlechter bewertet wird, wenn du nur regional in Deutschland agierst.

Achte darauf, wenn du Backlinks aufbaust, wo du deine Links positionierst

Wichtig ist dabei auch, dass es sich um eine vertrauensvolle Seite handelt. Bei mehr als der Hälfte der betriebenen Seiten handelt es sich um gezielte Werbung bzw. Spam ohne echten Mehrwert. Daher solltest du primär auf Seiten Backlinks aufbauen, die eine gute Reputation haben, was wiederum auch die Vertrauenswürdigkeit der eigenen Seite erhöht. Damit nicht nur du selbst mit dem Aufbau von Backlinks beschäftigt bist, musst du deinen Nutzern die Seite schmackhaft machen und sie motivieren, dass sie deine Seite beispielsweise auf ihren eigenen Seiten oder in sozialen Netzwerken verlinken. Dies geht jedoch nur, wenn du selbst die Inhalte deiner Seite ständig aktuell hältst. Soziale Netzwerke solltest du immer im Betracht ziehen, wenn du Backlinks aufbauen möchtest. Zwar werden Verlinkungen in diesen Netzwerken weniger gut bewertet, du kannst jedoch darüber wiederum Nutzer gewinnen, die deine Seite auch außerhalb der Netzwerke verlinken.

Hochwertige Inhalte

Regelmäßig und qualitativ gute Inhalte sind der Schlüssel zu einem natürlichen Aufbau von Backlinks.

Links, die auf deine Seite verweisen, sind im Prinzip nichts anderes als eine Empfehlung, sich deine Seite anzuschauen

Wenn Nutzer für dich auf natürlichem Wege Backlinks aufbauen sollten, dann ist es unverzichtbar, dass du ihnen regelmäßig hilfreiche Inhalte zur Verfügung stellst. Größeren Erfolg haben in der Regel Seiten, die sich thematisch auf einen bestimmten Bereich konzentrieren. Versuche deine Seite als relevanten Ratgeber zu positionieren, dann wächst das Vertrauen in dich und die Nutzer verlinken die Seite als relevante Quelle.

Verlinken mit Geschäftspartnern

Egal, in welchem Bereich du tätig bist, versuche deine Geschäftspartner dazu zu motivieren, dass sie auf ihren Seiten einen Link zu dir setzen. Im Gegenzug können sie wiederum bei dir einen Link setzen. Betreibst du beispielsweise einen Blog, in dem du über bestimmte Produkte schreibst, dann kannst du Backlinks aufbauen mit den Unternehmen, dessen Produkte dupräsnetierst. Je attraktiver du dein Inhalte gestaltest, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch das Unternehmen über dich und deinen Beitrag schreiben.

Backlink-Strategie planen

Wenn Sie Backlinks aufbauen, dann solltest du dabei eine bestimmte Strategie verfolgen. Die gleichzeitig einfachste, aber auch schwierigste Methode, wenn du Backlinks aufbauen möchtest, ist die Optimierung des Contents. Dazu suchst du dir ein Thema, das zur inhaltlichen Ausrichtung deiner Seite passt, und schreibst einen noch besseren und informativeren Artikel dazu. Genau aber das ist die Schwierigkeit und du solltest dir bewusst sein, dass du in direkte Konkurrenz trittst mit themenverwandten Seiten. Etwas einfacher ist es, wenn du dich inhaltlich auf komplexe Themen konzentrierst und diese einer breiten Masse einfach zu erklären versuchst. Inhaltlich sind diese Texte jedoch deutlich aufwendiger als üblicher Content. Du kannst auch Backlinks aufbauen, indem du dich auf unterschiedlichen Plattformen präsentierst. Dazu gehört beispielsweise Youtube. Kombiniere beispielsweise ein kurzes Video mit weiter führenden Informationen auf deine Seite. Zwar wird dies nicht immer zu einem sicheren Backlink führen, du aknnst über diverse Netzwerke jedoch deine Bekanntheit steigern.

Backlinks überwachen

Das Internet ist ein schnelllebiges Medium, in dem Seiten kommen und gehen. Wenn du Backlinks aufbauen möchtest, musst du diese auch laufend überwachen. Dazu kannst du beispielsweise einen Tracker benutzen. Dort siehst du auf den ersten Blick, welche Backlinks sich positiv auf das Ranking einer Seite auswirken und in welchen Bereichen du vermehrt Links positionieren solltest.

Der gelernte Mediengestalter ist als Quereinsteiger zu Semtrix gekommen und als Projektleiter für Link Marketing spezialisiert auf Offpagemaßnahmen und Themen wie Webdesign.