, , ,

Voice Search

Voice Search ist die zurzeit am schnellsten wachsende Art der Suche im Internet. Im Jahr 2018 wird der Trend, dass sich Internetnutzer bei der Suche auf Sprachbefehle und persönliche digitale Assistenten verlassen, nach Ansicht vieler SEO Experten weiter zunehmen. Was steckt hinter dieser Entwicklung und welche Bedeutung hat Voice Search für die Suchmaschinenoptimierung?
Obwohl Voice Search die Textsuche wahrscheinlich nicht vollständig ersetzen wird, zeigen Studien, dass bis zum Jahr 2020 rund 50 % aller Suchanfragen mittels Sprache erfolgen werden. Laut Google wurde die Sprachsuche im Jahr 2016 bereits 35-mal so oft genutzt wie 2008 und mittlerweile nutzen 55 % der Jugendlichen und 40 % der Erwachsenen Voice Search täglich.

Was sind die Vorteile der Sprachsuche?

Die zunehmende Verbreitung von virtuellen Assistenten wie Amazon Alexa und Google Home sind ein Grund für die wachsende Beliebtheit von Voice Search. Da Menschen schneller sprechen als sie schreiben, ist Voice Search oft schneller und bequemer als das Tippen in ein Suchfeld. Außerdem haben viele Benutzer das Gefühl, das sie genauere Ergebnisse erzielen, da sie leichter spezifischere Fragen stellen können. Nicht zuletzt zeigen Studien, dass die Sprachsuche für einige Nutzer attraktiv ist, einfach weil sie als „cool“ wahrgenommen wird.

Wer nutzt Voice Search?

Teenager sind die größte Gruppe unter den Sprachsuchern. Laut Google Blog verwenden mehr als 50 % der Teenager im Alter von 13 bis 18 Jahren Voice Search. Die Sprachsuche bietet jedoch auch älteren Websurfern besondere Vorteile. Ältere Benutzer finden es oft einfacher, ihre Anfrage zu sprechen, als sie mit den kleinen Buchstaben ihres Smartphone einzugeben. Die Sprachsuche ist zudem für Menschen mit einer Sehbehinderung unabhängig von ihrem Alter wesentlich einfacher zu nutzen.

Wie funktioniert Voice Search?

Sprachsuche ist Konversation.

Google hat festgestellt, dass 70% der Suchanfragen über Google Assistant Konversationsanfragen sind, die der Art und Weise ähneln, wie eine Person einer anderen Person eine Frage stellt. Bei der Nutzung von Voice Search können Antworten auf Suchanfragen je nach Gerät auf zwei Arten gegeben werden. Die Antwort auf eine Frage wird von virtuellen Sprachassistenten direkt gesprochen oder es werden Webseiten angezeigt, auf denen wahrscheinlich die Antwort auf eine Frage zu finden ist.
Moz hat eine Studie veröffentlicht, in der sie die Suchergebnisse von 1.000 Sprachsuchen analysiert und festgestellt haben, dass die Antworten bei Voice Search in 85% der Fälle aus den „Featured Snippets“ stammen. Bei den „Featured Snippets“ handelt es sich um Google-Suchergebnisse, die in einem Block oben auf den Suchergebnisseiten angezeigt werden. Sie bieten eine Zusammenfassung einer Antwort, die aus einer Webseite extrahiert wird.

Was bedeutet Voice Search für die Suchmaschinenoptimierung?

Voice Search verändert die Art und Weise, wie Internetnutzer suchen. Der Anstieg der Sprachsuche bedeutet aber nicht, dass Du Deine gesamte SEO-Strategie oder die Inhalte Deiner Website überarbeiten musst. Es bedeutet, dass Du subtile Änderungen vornehmen solltest, um bei der Sprachsuche gefunden zu werden. Wenn Du nicht sicher bist, welche Änderungen bei Deiner Website für eine Voice Search Optimierung erforderlich sind, hole Dir im Zweifelsfall Hilfe bei einer professionellen SEO Agentur.

Die wichtigsten Punkte für die Voice Search Optimierung

Mit Schema-Markup kannst Du Deiner Website strukturierte Daten hinzufügen, mit denen Suchmaschinen den Content besser verstehen können. Schema-Markup dient zur Generierung von Rich Snippets in den Suchergebnissen, die auch bei Desktop- und mobilen Suchanfragen eine wichtige Rolle spielen.

Optimiere Deine Webseite mit Long-Tail-Keywords und Conversational im Content.

Suche nach Konversationsfragen zu Deinen Produkten, Dienstleistungen und Deiner Branche. Voice Search verwendet eine natürliche, dialogorientierte Sprache, was bedeutet, dass Long-Tail-Keywords wichtiger sind, denn je.
Füge Deiner Webseite eine FAQ-Seite hinzu. Eine FAQ-Seite ist eine effektive Möglichkeit, die Fragen aufzugreifen, mit denen Benutzer suchen. Integriere die Fragen in die Überschriften. So erhöhst Du die Chancen auf ein gutes Ranking, wenn Nutzer diese Fragen bei Voice Search nutzen. Nicht zuletzt solltest Du Dein Google My Business-Profil optimieren. Wenn Benutzer mit dem allgemeinen lokalen Suchausdruck „in meiner Nähe“ suchen, ermittelt das Gerät den Standort des Nutzers und ruft Einträge aus Online-Verzeichnissen wie Google My Business und Bing Places for Business auf.

Als studierte Germanistin/Historikerin und Mitglied der Redaktion bei Semtrix recherchiert sie die neuesten Trends und behält für dich den Überblick im SEO Dschungel.