Beiträge

, ,

Eine Google Abstrafung erkennen und beheben

Am besten ist es natürlich eine Google Abstrafung erkennen zu können, schon lange bevor sie entsteht. Für diesen Zweck ist es immer mehr als hilfreich die Google Webmaster-Richtlinien gelesen und verstanden zu haben. Ab und an werden diese auch geändert, weswegen man sich hier immer Up-To-Date halten muss. So können Abstrafungen schon im Vorfeld effektiv vermieden werden. Grundsätzlich unterscheidet Google zwischen automatisierten und manuell vergebenen Abstrafungen.

Wer einen Verstoß gegen die Richtlinien begangen hat, der kann also nicht immer davon ausgehen das ein Mitarbeiter eine Gegenkontrolle durchgeführt hat. Oft ist es ein automatisierter Prozess, welcher die Website in den Suchergebnissen deutlich schlechter platziert. Die Konsequenzen reichen dabei von einer kompletten Entfernung aus dem Suchindex bis hin zu schlechteren Platzierungen oder aber zeitweisen Sperren der Publisher und Werbeaccounts. Google verwendet anstelle des Wortes Abstrafung den englischen Begriff „Penalty“.

Weiterlesen

Der gelernte Mediengestalter ist als Quereinsteiger zu Semtrix gekommen und als Projektleiter für Link Marketing spezialisiert auf Offpagemaßnahmen und Themen wie Webdesign.