,

Suchmaschinenoptimierung für Anfänger

Suchmaschinenoptimierung für Anfänger

Möchte man online Kunden auf sich aufmerksam machen, dann ist es eine pure Notwendigkeit, dass man bei Google auf der ersten Seite gefunden wird. Die Suchmaschinenoptimierung für Anfänger sollte jedem, der in das Online Marketing einsteigt helfen, in dieser Branche Fuß zu fassen. Viele Unternehmen haben sich inzwischen auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert und daran erkennt man, wie wichtig SEO ist.

Die Suchmaschinenoptimierung für Anfänger soll zeigen, dass sich bereits mit wenigen Grundlagen so einiges erreichen lässt. In diesem Artikel möchten wir die wichtigsten Grundlagen für die Suchmaschinenoptimierung vorstellen. Du wirst erkennen, dass es gar nicht so schwer ist, den eigenen Blogeintrag oder die eigene Webseite für die Suchmaschine Google zu optimieren.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – erster Schritt: Verstehen!

Damit man einen suchmaschinenoptimierten Text erstellen kann, muss man zuerst verstehen, wie die Suchmaschinen funktionieren und worauf man achten soll

Wenn wir über Suchmaschinen sprechen, dann meinen wir eigentlich Google, denn Google hat zumindest in Deutschland einen Marktanteil von über 96 Prozent. Die restlichen 4 Prozent sind auf Suchmaschinen, wie Yahoo, Bing, Blekko, DuckDuckGo und ixquick verteilt.

Man sollte auch wissen, dass man bei Google nicht mit seiner gesamten Website, sondern mit der einzelnen Seite bei Google in die Suche gelangen kann.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – zweiter Schritt: Plugins und Suchmaschinenoptimierung!

Wenn man mit einer eigenen WordPress-Installation arbeitet, dann hat man bestimmt von den sogenanten SEO-Plugins gehört. Die Plugins helfen allerdings nicht, um die eigenen Beiträge zu optimieren, sondern helfen lediglich dabei eine intelligente Checkliste zu erstellen. Es gibt zwei sehr bekannte und beliebte Plugins, nämlich das SEO-Plugin by Yoast und das von Sergej Müller entwickelte wpSEO. Mit diesen beiden SEO-Plugins arbeiten die meisten und wir empfehlen ebenfalls, mit einem dieser beiden SEO-Plugins zu arbeiten.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – dritter Schritt: Keywords!

Bei Google kann man nicht ganz global auf der ersten Seite landen. Es sind immer spezielle Schlüsselwörter (Keywords) dazu notwendig

Dabei muss man beachten, dass je kürzer das Keyword ist, desto schwieriger wird es, sich nach vorn zu kämpfen neben den ganzen anderen Webseiten der Mitbewerber. Bei einer Suchmaschinenoptimierung für Anfänger sollte man stets beachten, dass bei einigen Keywords die Konkurrenz groß ist und man dementsprechend seine Keywords individuell gestalten muss, um sich durchkämpfen zu können.

Die meisten Google Nutzer haben auch erkannt, dass die Suche nach kurzen Keywords, meistens zu fehlerhaften Treffern führt. Deshalb suchen die meisten Google Nutzer nach langen Keywords und somit solltest Du dementsprechend handeln und lange und clever gewählte Keywords in Deinen Text einbauen.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – vierter Schritt: Nützlichkeit und Relevanz!

Laut Google werden ungefähr 200 verschiedene Faktoren berücksichtigt, nach denen eine Positionierung der Seite in den Google Rankings erfolgt

Bei der Suchmaschinenoptimierung für Anfänger können und wollen wir die ganzen Faktoren gar nicht kennen. Was du wissen solltest ist, dass Google seit einiger Zeit auf die Relevanz und die Nützlichkeit einer Webseite achtet. Des Weiteren zählen die Klicks auf die Suchergebnisse und die Verweildauer der Seite fließt ebenfalls in die Bewertung mit ein.

Ein Faktor, welcher dazu beiträgt, auf welchem Platz der Artikel landet, ist die Länge des Artikels. Aus diesem Grund kommen wir zu der Faustregel, dass Artikel keinesfalls kürzer als 300 Wörter sein sollten. Das hat den Hintergrund, dass unter einer Wortanzahl von 300 Wörtern kaum ein Thema umfassend genug und qualitativ hochwertig behandelt werden kann. Darüber hinaus sollte ein Beitrag mindestens 400, am besten sogar 800 bis sogar 1200 Wörter umfassen. Natürlich mag nicht jeder solche langen Beiträge zu lesen, doch einige Messungen haben gezeigt, dass lange Beiträge öfter geliked und geteilt werden. Gestaltet man seine Beiträge schmackhaft und leicht leserlich, dann kann man auf einen Erfolg auf jeden Fall hoffen.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – fünfter Schritt: Recherche der wichtigen Keywords!

Bevor man grundsätzlich einen Text verfasst, macht man sich Gedanken, worüber man einen Text schreiben möchte und was man mit dem Text bezwecken möchte

Ist dir das klar geworden, dann können Sie mit der Recherche der Keywords beginnen. Du schaust also, wonach die Menschen bei Google am meisten suchen, was sie interessiert und dann entscheidest du anhand dessen, über was du schreiben möchtest. Es nützt natürlich nichts, wenn du einen guten Text schreibst, der leider niemanden interessiert.

Die Suchmaschinenoptimierung für Anfänger bietet den einfachsten und schnellsten Weg, nämlich die Google Suche selbst. Durch die Google Suche bekommst du den ersten und wichtigen Eindruck.

Die Suchmaschinenoptimierung für Anfänger umfasst auch kostenfreie Werkzeuge, wie den Google Keyword-Planer. Den Google Keyword-Planer kann man nutzen, wenn man sich bei Google Adwords anmeldet. Es gibt aber auch teure Werkzeuge, die dir die wichtigen Keywords zeigen, nämlich Ubersuggest, Keywordtools.org, KeywordTool.io und KeywordPro.

Suchmaschinenoptimeirung für Anfänger – sechster Schritt: Die Verlinkungen!

Das Internet lebt von den Verlinkungen

Bestimmt hast du diesen Satz schon mal so gehört. Schließlich sind Links die sogenannten Wegweiser im Internet. Ohne Links wird das Internet zu einer großen unübersichtlichen Straße, die in eine Sackgasse führt. Die Kultur des Teilens und Vernetzen gehört zu den wichtigen Bestandteilen des Internets. Google sieht die ganze Sache genauso. Die Suchmaschinenoptimierung für Anfänger empfiehlt nicht nur ausgehende Links von deiner Seite zu verlinken, sondern auch eingehende Links, die von einer anderen Seite auf eine Deine Seite führen, sog. Backlinks, die zur Offpage-Optimierung von SEO gehören.

Der gelernte Mediengestalter ist als Quereinsteiger zu Semtrix gekommen und als Projektleiter für Link Marketing spezialisiert auf Offpagemaßnahmen und Themen wie Webdesign.