, ,

SEO einfach selber machen

SEO einfach selber machen

SEO einfach selber machen – Kinderleicht, aber aufwändig

SEO selber machen ist für viele Existenzgründer und angehende Unternehmer die ideale und aus Kostengründen auch die gewollte Lösung. Viele denken dabei, dass es nur darum geht, ein paar wenige Keywords richtig zu platzieren und vielleicht noch ein paar Spielereien in den eigenen Content zu integrieren. Aber das ist bei weitem nicht alles, was man beim SEO selber machen beachten muss. Webseiten, die nicht ständig über einen neuen Content verfügen müssen, haben es hier deutlich leichter. Wer allerdings regelmäßig neuen Content erstellen muss, der wird sich ein wenig intensiver mit der Thematik auseinandersetzen müssen, um wirklich erfolgreich agieren zu können. Die nachfolgenden Abschnitte sollen die wichtigsten Tricks und Kniffe noch einmal näher vorstellen, aber ebenso die passenden Tutorials und Lernmöglichkeiten vorstellen. Gerade letztere werden immer beliebter und ermöglichen einen maximalen Erfolg bei einem minimalen Aufwand.

SEO selber machen – Der Kurz-Knigge für das SEO

Natürlich kann man in einem einzelnen Absatz nicht alle Aspekte ausführlich erläutern und darstellen. Es geht um Keywords, um Rankings und um Meta-Tags. Auch die Technik hinter der Website spielt mittlerweile eine große Rolle. Grundsätzlich muss man sich als Unternehmer erst einmal im Klaren darüber sein, welche Plattform man nutzen möchte. Die meisten entscheiden sich hier natürlich für Google. Aber auch Microsoft stellt mit Bing eine starke internationale Suchmaschine, die man bei der Optimierung der Seite im Auge behalten sollte.

Google hat einen Marktanteil von mehr als 90%

Zuallererst muss man sich also mit den Tools der jeweiligen Anbieter vertraut machen. Dort stößt man schnell auf die Keywords. Diese werden von den Crawlern der Suchmaschinen explizit herausgefiltert, anschließend nach Relevanz sortiert und letztlich bestimmen sie das Ranking in den Suchergebnissen. Alternativ kann man noch bessere Ergebnisse mit gezielten Werbeanzeigen erzielen, aber diese verursachen natürlich Kosten. Um den Schwerpunkt des Inhalts mit den Suchmaschinen zu kommunizieren muss man auf jeden Fall die Meta-Tags der Seite ausfüllen. Hier können die wichtigsten Keywords untergebracht sein, sodass die Suchmaschinen die Ergebnisse schon einmal vorab filtern und letztlich aussortieren können. Anschließend erfolgt der Feinschliff. Bei fortlaufend neuen Inhalten benötigt man eine gute Übersicht über aktuelle und relevante Keywords, welche aber auch sinnhaft im Text untergebracht sein müssen, um eine gewisse Relevanz zu erzeugen. Wenn man SEO selber machen möchte, muss man als Autor oder Publisher einiges an Zeit einplanen. Aber der Anfang ist meist schwerer, als die Integration der Arbeitsschritte in die laufenden Prozesse. Der zusätzliche Aufwand kann sich schnell lohnen, denn gerade für junge Gründer ist das Engagement einer professionellen Agentur meist ein zusätzlicher und kostenintensiver Aufwand, der erst getragen werden können muss.

SEO selber machen – die passenden Tutorials finden

Da SEO ein Themengebiet ist, bei dem man eine besondere fachliche Qualifikation benötigt, gibt es zahlreiche Tutorials. Diese sind teilweise mehr als gut, teilweise sogar kostenlos, aber in vielen Fällen auch eine reine Abzocke. Hier muss man genau filtern, um auch wirklich die relevanten Themen in einer Übersicht zu bekommen, die passgenau und maximal effektiv auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet ist. Wer SEO selber machen möchte und dafür die notwendige Hilfe sucht, der wird mittlerweile auch schnell bei Google, Facebook und auch bei Microsoft fündig. Hier gibt es explizite und kostenfreie Angebote mit entsprechenden Tutorials. Dort werden die einzelnen Funktionen noch einmal näher erläutert, die Möglichkeiten erklärt und natürlich hat man so auch gleich eine praktische Anleitung mit der man SEO selber machen kann. Weiterhin ist es möglich über weitere private Anbieter eine Fortbildung zu diesem Thema zu besuchen. Hier fallen aber meist Kosten an, wobei man diese als Unternehmer natürlich auch steuerlich absetzen kann. Wer SEO selber machen möchte, kann also auf eine Vielzahl an unterschiedlichen Möglichkeiten zurückgreifen. Nicht alle sind qualitativ so hochwertig, wie sie auf den ersten Blick aussehen. Aber mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und natürlich der notwendigen Vorsicht kann man schnell und einfach auf fremde Hilfe zurückgreifen und so das SEO selber machen gut und günstig erlernen. Für Existenzgründer ist das die wohl beste Möglichkeit um zu lernen, wie man sein SEO selber machen kann.

SEO selber machen lohnt sich immer!

Wer SEO selber machen will, der spart einiges an Geld und kann zudem immer selbst entscheiden, welcher Content gerade relevant ist, oder welcher nicht. Gerade für Betreiber von Blogs, aber auch für Onlineshops ist dies ein wichtiges Kriterium. Immerhin geht es hier um individuelle Inhalte, die passgenau und fachgerecht präsentiert werden müssen. Nicht immer zeugt eine gute Platzierung in den Suchergebnissen von einem guten Content. Motivierte und begeisterte User erkennen guten Content auch ohne die Suchmaschinen, weswegen die wahre SEO immer im Content liegt und nicht in der Anzahl der vorhandenen Keywords im Text. Wer diese goldene Regel beherrschen lernt, der kann eigentlich nichts mehr falsch machen und wird die Besucher der Seite mit Sicherheit überzeugen können.

Du hast keine Zeit und bist eher mit deinem Business beschäftigt? Dann lass dich von den Experten von Semtrix persönlich beraten!

 

Der gelernte Mediengestalter ist als Quereinsteiger zu Semtrix gekommen und als Projektleiter für Link Marketing spezialisiert auf Offpagemaßnahmen und Themen wie Webdesign.