,

Einfache SEO Tipps für Anfänger

seo tipps für anfänger

Zu den wichtigsten Plattformen im Internet zählt für Unternehmen und Organisationen, neben den immer wichtiger werdenden Social Media Auftritten, die eigene Homepage. Auf dieser stellt sich das Unternehmen vor, es können Produkte bestellt oder Dienstleistungen gebucht werden. Umso wichtiger ist es, dass die eigene Webseite von den entsprechenden Kunden gefunden wird. Da viele Nutzer meist aus den ersten Angeboten der Suchmaschine auswählen, sollte die eigene Webseite möglichst weit oben erscheinen (Ranking). Die Schritte, die unternommen werden können, um das eigene Ranking zu verbessern, werden als Search Engine Optimization (SEO) bezeichnet. Hier finden Sie einige nützliche SEO Tipps, die Sie mit wenig Aufwand umsetzen können.

Bei der Umsetzung der SEO Tipps sollte im Hinterkopf behalten werden, dass die Zeit, die ein Besucher auf der Webseite verbringt ein entscheidender Faktor für das Ranking ist. Es geht also darum, mit einer informationshaltigen Webseite zu überzeugen, auf der die Nutzer gerne bleiben. Außerdem möchten Sie den Nutzer durch Ihre Webseite zum Kauf anregen. Die ‚Conversion‘, also die Umwandlung eines Besuchers in einen aktiven Kunden ist der Punkt, an dem das Unternehmen letztendlich von SEO profitiert.

Im Mittelpunkt sollte immer der Benutzer stehen

Zu den einfachsten und wirkungsvollsten SEO Tipps für Beginner zählt die Optimierung der Webseite im Hinblick auf die Bedienungsfreundlichkeit und den Wert der Informationen.

Der Online-Marketing Coach empfiehlt, die Webseite und die Navigation aus der Sichtweise des Kunden zu betrachten. Dazu bietet sich eine sogenannte Usability-Studie an. Dabei testen Personen, die dem Profil des gewünschten Kunden entsprechen, Ihre Webseite. Geben Sie ihnen zum Beispiel den Auftrag ein bestimmtes Produkt zu suchen, Einzelheiten herauszufinden und zu bestellen. Auf diese Weise können unklare Beschreibungen, umständliche Unterseiten oder allgemeine Fehler besser erkannt werden und Sie erhalten nützliche SEO Tipps. Der Webdesigner ist meist zu vertraut mit der Thematik, um Fehler zu erkennen. Eine solche Studie durchzuführen ist besonders sinnvoll, falls es sich um eher ältere Personen handelt, die nicht so intuitiv mit dem Internet umgehen wie jüngere.

Auch Suchmaschinen beziehen gute Inhalte, einen flüssig geschriebenen Text und hilfreiche Antworten in ihre Rankings mit ein. Tatsächlich ist die Technik und künstliche Intelligenz mittlerweile soweit fortgeschritten, dass es die Qualität und den Nutzen von Texten für die Kunden beurteilen kann. Daher ist hochwertiger Inhalt (‚Content‘) einer der wichtigen SEO Tipps.

Strukturierung und Linkbuilding

Neben dem Inhalt beziehen sich viele SEO Tipps auf die Struktur der Webseite und die verwendeten Links. Links sind die klickbaren Felder oder Textstellen, die entweder auf Unterseiten der eigenen Webseite oder auch zu fremden Seiten führen. Die Erstellung der Unterseiten und ihrer Verlinkungen wird als ‚Linkbuilding‘ bezeichnet. Nun ist es wichtig, sinnvolle Links auszuwählen, die den Besucher intuitiv dorthin führen, wo er hin möchte, zum Beispiel von der Startseite zu der Produktübersicht bis zu den einzelnen Produkten. Man spricht auch von ’natürlichem Linkbuilding‘. Achten Sie während der Usability-Studie also auch auf die Strukturierung Ihrer Seite. Der Inhalt spielt ebenfalls wieder eine große Rolle, denn spannender Inhalt führt dazu, dass die Kunden weitere Unterseiten besuchen.

Weitere nützliche SEO Tipps

Hier finden Sie weitere SEO Tipps, die Sie einfach umsetzen können. Mit geringem Aufwand können so Webseiten für Personen und die Suchmaschinen zusätzlich optimiert werden.

Obwohl die Suchmaschinen immer mehr Texte verstehen können, können sie (noch) keine Bilder selbstständig erkennen und zuordnen. Daher sollten die Bilder auf Webseiten mit sogenannten ‚ALT-Attributen‘ versehen werden. Dabei handelt es sich um die Beschriftung des Bildes, die meist beim Hochladen des Bildes angegeben werden kann. Sie verschriftlicht für die Suchmaschinen, was auf dem Bild zu sehen ist. Auf diesem Weg wird auch der Inhalt der Bilder in den Inhalt der Webseite mit aufgenommen.

Manchmal wird die eigene Webseite auch herab gestuft, weil verschiedene Daten falsch oder nicht markiert wurden.

Zum Beispiel, indem man den ‚robot.txt‘ falsch konfiguriert, eine Datei, die der Suchmaschine zeigt, welche Seiten der Webseite (nicht) durchsucht werden sollen. Sind Seiten durch diese Datei blockiert, wird die gesamte Webseite eventuell nicht durchsucht und damit nicht ins Verzeichnis der Suchmaschine aufgenommen.

Eine weitere kundenfreundliche Ergänzung sind ‚Rich snippets‘. Das sind die wenigen Zeilen, die beim Anzeigen der Suchergebnisse unterhalb des Titels und der URL zu sehen sind, zum Beispiel die eingegeben Suchbegriffe, eine Bewertungsskala oder das Datum. Um diese für Ihre Seite anzeigen zu lassen, müssen sie vorher im HTML-Code der Seite markiert werden.

Fazit

Es ist deutlich zu erkennen, dass die meisten SEO Tipps darauf abzielen, die Webseite kundenfreundlich zu gestalten und die Erfassung durch Google zu erleichtern. Gleichzeitig weisen die SEO Tipps aber auch darauf hin, dass Sie für die ersten Schritte kein großes technisches Wissen benötigen, um gute Resultate zu erzielen. Viele Schritte können Sie mit wenig Aufwand selbst unternehmen. Natürlich gibt es danach die Möglichkeit sich an professionelle Agenturen zu wenden und weiterführende SEO Tipps zu erhalten.

Der gelernte Mediengestalter ist als Quereinsteiger zu Semtrix gekommen und als Projektleiter für Link Marketing spezialisiert auf Offpagemaßnahmen und Themen wie Webdesign.